Reisepläne

Original-Post

Ich bin in letzter Zeit relativ viel Bahn gefahren, aber das habe ich ja schonmal erzählt. Meine Reiselust ist dadurch aber eher nicht vergangen, sondern eher größer geworden. Nun ergibt es sich momentan, dass ich ab erstem April das erste Mal seit Menschengedenken keine Fahrkarte für den ÖPNV mehr habe, also ist Handlungsbedarf gegeben. Wer mich kennt, weiß, dass ich auf keinen Fall komplett ohne Fahrkarte sein will, also ergeben sich für mich zwei Alternativen: Jahreskarte des RMV für Frankfurt für € 769,30, und für eventuelle Bahn-Fahrkarten extra bezahlen, oder die BahnCard 100 für € 3990,00, mit der ich den ÖPNV in Frankfurt auch benutzen kann (und in Bad Homburg und in Oberursel und in Darmstadt und und und). Solange ich pro Woche weniger als 62 Euro außerhalb Frankfurts verfahre, ist die Jahreskarte billiger. Wenn ich öfters fahre, würde ich mir allerdings sowieso eine BahnCard 50 für € 240,00 anschaffen, mit der ich dann 114 Euro (Normalpreis) pro Woche verfahren müsste, bevor sich die BahnCard 100 lohnt.

Was ist also die bessere Variante? Zum Glück hat man ja Freunde wie den @Fips_Schneider, der da eine richtig gute Idee hatte: Mit der Sicherheit, dass ich es nicht schaffen werde, an Wochenenden oder im Urlaub wirklich soviel zu fahren, dass sich eine BahnCard 100 wirklich gelohnt hätte, aber mit der Bereitschaft, das Geld schon auszugeben, kaufe ich mir einfach eine Jahreskarte für Frankfurt, eine BahnCard 50 (ob ich die 25er behalte, weiß ich noch nicht) und überweise mir jeden Monat € 248,40 auf ein eigenes Reise-Konto, von dem ich Reisen bezahle. Das hat den Vorteil, dass ich von dem Geld auch mal ins Ausland fahren kann, was ich mit einer BahnCard 100 mit Sicherheit nicht machen würde (denn ich habe ja schon viel Geld fürs Bahnfahren bezahlt). Also, win-win-Situation!

Und dann habe ich auch wieder Anlässe, was ins Blog zu schreiben. (Der Grund für diesen Post war neben der Darlegung meiner Gedanken und dem Dank an Fips, dass ich was interessantes für meinen 500. Tweet haben wollte ☺ )

baeuchle

Autor: baeuchle

Baujahr 1984, Maikind. Geboren in Frankfurt, aufgewachsen in Frankfurt, bis ins Alter von 31 Jahren eigentlich immer Frankfurt. Jetzt Kassel. Ausführliche Vorstellung

3 Gedanken zu „Reisepläne“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

six + one =