Finale

Original-Post (Tag 184)

Hier muss nicht immer was über Norwegen stehen, oder? 1999 war’s. Die Eintracht war praktisch abgestiegen — nicht, dass es mich gejuckt hätte. Der letzte Spieltag war, ich war Trambahn fotografieren mit meinem Papa. Ich mach’s kurz: Die Eintracht schaffte in einem unglaublichen Schlussspurt ein 5:1 gegen Kaiserslautern und den Klassenerhalt. Wenn ich mir die Radiokonferenz von damals nochmal anhören könnte — oh yeah. Mir ist es noch ewig dabei eiskalt den Rücken runter gelaufen; schade, dass ich es nicht live erlebt hatte. Trotzdem einfach geil. Vier Jahre später bin ich daheim und fiebere bei der Schlusskonferenz der zweiten Fußball-Bundesliga mit. Mainz führt 4:0, Frankfurt hat ein 3:1 zu Pause verspielt, jetzt steht’s 3:3. Auch hier mach ich’s kurz: Ein Last-Second-Tor besiegelt das 6:3 bei der Eintracht, Mainz gewinnt 4:1, die Eintracht steigt auf. Auch das war absoult tolles Kino im Kopf, hervorgerufen durch Radio. Warum zum Teufel erzählt der Bjørn das alles?

Das ist ja alles nichts gegen eine Handball-Übertragung. Mit zweimaliger Verlängerung. Wenn die Franzosen ständig in Führung liegen und die Deutschen am Ende mit 32:31 gewinnen und ins Finale der Handball-Weltmeisterschaft einziehen. So ein hin und her… Puh! Das war toll. Danke hr info!

PS: Boah ey!

baeuchle

Autor: baeuchle

Baujahr 1984, Maikind. Geboren in Frankfurt, aufgewachsen in Frankfurt, bis ins Alter von 31 Jahren eigentlich immer Frankfurt. Jetzt Kassel. Ausführliche Vorstellung

Ein Gedanke zu „Finale“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

two × = sixteen